Mini kran Jekko

Der neue SPK60, zwei Krane in einem

Veröffentlicht am 6 April 2018 Kategorie:

Ein Minikran, der sich gleichermaßen zum Einsatz auf engstem Raum, wo es auf höchste Präzision ankommt, und für Baustellen eignet, wo er mit seiner intuitiven Bedienung und Eignung für widrige Wetterbedingungen glänzt. Möglich gemacht wird dies durch eine neue Steuersoftware.

Auch Krane können zwei Seiten haben, eine geschliffene und eine rockige. Solch einen vielseitigen Kran gibt es jetzt von Jekko; er heißt SPK60 und ist weltweit der einzige seiner Art.

Die SPK60 wurde 2016 ursprünglich als Teleskop-Raupenkran mit Führerhaus zum hauptsächlichen Einsatz in beengten Platzverhältnissen entwickelt, wo die Verfahrmanöver auf den Millimeter genau und mit höchster Präzision ausgeführt werden müssen. Dieses Konzept überzeugte sofort und füllte eine Marktlücke aus. Um zwei Jahre Erfahrungen reicher, haben die Entwickler von Jekko, einem international führenden Unternehmen in der Herstellung von Minikranen und Spezialhubmaschinen mit Sitz in Treviso, dieses erfolgreiche Projekt jetzt weiterentwickelt.

Die Aufgabe bestand darin, den SPK60 „sportlicher” zu machen, um die Performance und Bedienung bei besonders widrigen Arbeits– und Klimabedingungen und auf schwierigen Untergründen zu optimieren. Das Ergebnis ist der neue SPK60 „2.0“ mit erweitertem Einsatzbereich, der alle Anforderungen von Manövern auf engstem Raum bis hin zum Pick & Carry-Betrieb auf Baustellen mit lockeren und aufgeweichten Böden meistert.

Diese Eigenschaften werden durch die neue Version der Steuersoftware der Maschine ermöglicht, die das Nutzprofil des SPK60 erweitert.

Wir haben den SPK60 weiterentwickelt, um unsere Maschinenbaureihe für Kunden zu erweitern, die in den Marktnischen tätig sind, wo Jekko sein Kerngeschäft aufgebaut hat“, erklärt Alberto Franceschini, Exportmanager von Jekko. Der überarbeitete Kran bietet ein erweitertes Einsatzspektrum, das den Zugang zu einer Vielzahl von Marktszenarien und Sektoren eröffnet. „Bis dato haben wir diesen Kran bereits nach Hongkong, Deutschland, Belgien, England, in die Schweiz und in die USA geliefert, um unsere Präsenz im Großbaustellenbereich zu stärken.

Besondere Eigenschaften

 

Die „rockige“ Seite des SPK60: intuitive Bedienung

Die sportliche und rockige Seite des SPK60 ist die eines Minipickers und Baggers mit Ausleger, der auf jeder Art von Baustelle, Gelände und Neigung (bis zu 4 Neigungsgrade: 0°, 0,7°, 1,5° und 3°) eingesetzt werden kann.  Der SPK60 ist ein Minikran mit Spurverbreiterung ohne Stützen, mit einer Hubkraft bis zu 3 Tonnen im Pick & Carry-Betrieb und 6 Tonnen im Standbetrieb sowie einer maximalen Arbeitshöhe von 26,70 Metern mit Teleskopausleger.

Möglich gemacht hat dies die neue innovative Steuersoftware, die für maximale Stabilität ausgelegt wurde, die der Minikran bei einer Standfläche von nur 2,90 Metern mal 2,50 Metern auch dringend braucht. Die Software ermöglicht die elektronische Steuerung direkt per mitgelieferter Fernbedienung und Anpassung an jede Umgebung und Bedieneranforderung.

Diese neue Version des SPK60 eignet sich besonders für den Baustellenbetrieb, die Aufrüstung von Metallkonstruktionen wie z. B. Emporen und die industrielle Instandhaltung, da der Kran mit einem hydraulischen Greifer für Rohre und Doppel-T-Träger ausgestattet ist, der eine bessere Präzision beim Materialhandling in großer Höhe ermöglicht. Weitere Einsatzmöglichkeiten eröffnen sich im Glasbau, besonders in Innenstädten, wo minimale Abmessungen und hohe Leistung gefordert sind. Hier kann der SPK60 für die Verglasung von Fassadenmodulen bis zum neunten Stockwerk eingesetzt werden.

Der Minikran kann mit seinen 5,80 Metern Länge problemlos auf einer Lastwagenpritsche transportiert werden.

 

Die geschliffene Seite des SPK60: höchste Präzision

Die innovative Steuerelektronik verwandelt den neuen SPK60 bei Bedarf in ein chirurgisches Präzisionsinstrument, in einen Teleskop-Raupenkran mit Führerhaus und hydraulisch ausfahrbarem Ausleger (dem längsten seiner Klasse), Spurverbreiterung und Elektromotor, um problemlos in Innenbereichen und auf engstem Raum arbeiten zu können.

Solche Krane können für die unterschiedlichsten Aufgaben eingesetzt werden: in der Petrochemie, Instandhaltung von Atomkraft- und anderen Elektrowerken, industriellen Instandhaltung und in Hallen mit besonders engen Platzverhältnissen, wo keine Stützen verwendet werden können und große Höhen erreicht werden müssen. Der hydraulische Teleskopausleger dieses Minikrans fährt aus dem Hauptausleger weitere 8,20 Meter aus und erreicht damit eine Gesamthöhe von fast 27 Metern. Der SPK60 lässt sich wie ein klassischer Minikran per Fernbedienung steuern, auf deren Display alle arbeitsrelevanten Daten angezeigt werden.

Dies ist besonders wichtig, weil der Kranführer immer in der Nähe der zu handhabenden Last sein muss, um sie besser kontrollieren und eventuelle Missverständnisse zwischen Installateur und Kranführer zu vermeiden, sodass auch der Personalaufwand vor Ort verringert werden kann.

Auch der SPK60 wurde gemäß der Jekko Maxime: ein Kran, ein Kranführer entwickelt. So kann der Kranführer sämtliche Krankomponenten und Zusatzgeräte allein ein- und ausbauen. Der wichtigste Vorzug ist jedoch das automatische System zum „Wechseln der Hubtabellen entsprechend der Bodenneigung. Der Kran aktiviert abhängig von der Bodenneigung automatisch die passende Tabelle, um einen flüssigen Workflow und maximale Sicherheit zu gewährleisten sowie den Zeitaufwand zu reduzieren, der bei den meisten vergleichbaren Kranen erforderlich ist, um den Begrenzer manuell neu einzustellen.

Der SPK 60 ist die einzige Maschine ihrer Klasse, die den Teleskopausleger in zwei verschiedenen Positionen einfahren kann:

  • Unter dem Hauptausleger (für Kunden, die den Teleskopausleger öfter benutzen), damit dieser nicht jedes Mal erneut installiert werden muss.
  • Seitlich rechts am Hauptausleger des Krans. Auf diese Weise ist der Teleskopausleger immer an Bord und einsatzbereit. Für Kunden, die hauptsächlich den Hauptausleger für den Pick & Carry-Betrieb oder wegen seiner höheren Tragkraft benutzen.

Der Kran wiegt nur 12,2 Tonnen, zu denen 1500 kg für das abnehmbare Ballastgewicht hinzukommen.

 

Zur Produktseite Fallgeschichte lesen

 

Motor: Dieselmotor + Elektromotor

Der SPK 60 hat sowohl einen Yanmar Dieselmotor mit 53,7 kW/73 PS als auch einen Drehstrommotor (oder einphasigen Elektromotor) mit 11 kW an Bord. Abhängig von der Situation und den Anforderungen kann der Kranführer zwischen diesen beiden Motoren hin- und herschalten, je nachdem, ob er z. B. in Innen- oder Außenbereichen arbeiten muss.

 

Wettbewerbsvorteile

Die flexible Auslegung des SPK 60 ermöglicht also eine Vielzahl von Anwendungen in völlig unterschiedlichen Situationen und Umgebungen. So kann der Kran beispielsweise in Innenbereichen verwendet werden, wo der fernbedienbare Teleskopausleger entscheidende Vorteile bietet, und sich einfach durch Ändern des Setups der Software in einen Baustellenkran mit Kranführer an Bord verwandeln, wo die Spurverbreiterung eine im Vergleich zu den meisten anderen Maschinen dieser Klasse wesentlich größere Tragkraft ermöglicht.

Das Führerhaus bietet eine ausgezeichnete Ergonomie, eine Videokamera für eine perfekte Einsicht des rückseitigen Manövrierbereichs, Radio, Klimaanlage, einen ergonomischen Sitz und eine hervorragende Rundumsicht. Der Komfort an Bord wird durch die optimale Bedienbarkeit ergänzt: So kann der Kranführer mit einem Blick auf das Display erkennen, welche Zusatzgeräte installiert sind und den automatischen Momentbegrenzer des Krans aktivieren.

Die Software verfügt über eine Selbstdiagnose (DTC), mit der eventuell auftretende Probleme unmittelbar erkannt werden können und der Kunde eine schnellere Rückmeldung vom Jekko Kundendienst bekommen kann.

 

 

Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick:

  • Mechanischer, um 7,30 Meter ausfahrbarer Teleskopausleger mit einer maximalen Tragkraft von 1500 kg.
  • Hydraulischer, um 8,27 Meter ausfahrbarer Teleskopausleger mit 3 hydraulischen Segmenten und einer maximalen Tragkraft von 1500 kg. Bis zu einem negativen Winkel von 10 Grad einsetzbar, sowohl mit Winde als auch mit Haken.
  • Kurzer mechanischer Teleskopausleger mit 3500 kg Tragkraft am Hauptausleger für Arbeiten sowohl mit Haken als auch mit Winde.
  • Ferngesteuerter hydraulischer Greifer für den Umschlag von Doppel-T-Trägern oder Rohren.
  • Hydraulische Aktivierung
  • Raupen aus Gummi (Geogrip) oder Stahl
  • Drehstrommotor oder einphasiger Motor
  • Seilrolle
  • Vordere Stabilisierungsstange (dozer blade)
  • Staufach
  • Winkelanzeiger
  • Fernbedienung
  • Farbe nach Kundenwunsch

Wichtige technische Daten

SPK60-data-EN

Für weitere Informationen

Gewinnen Sie Zeit, kontaktieren Sie uns bitte!

Voglio iscrivermi alla newsletter Jekko